ERP-Analyse

ERP-Analyse

die Auswahl und Implementierung eines ERP (Enterprise-Resource-Planning) ist in Produktionsunternehmen als auch im Handel eine existenzielle Entscheidung. Ihre Unternehmensprozesse sind ein wichtiger Indikator für die Planung der richtigen ERP-Lösung. Zusätzlich gibt es weitere, nicht weniger wichtige Schauplätze, die bei der Einführung des ERP-Systems eine hohe Priorität haben.
Mit der Erfahrung in der Umsetzung vieler ERP-Projekte bietet yourIT ein Beratungskonzept, dass sich in 4 Phasen gliedert.

Dieses Konzept wird vom Europäischen Sozialfonds gefördert und bietet sich bei der geplanten Einführung eines neuen oder aber auch anderen ERP-Systems an. Sollten Sie andere Schwerpunkte haben, kommen Sie bitte gerne auf mich zu.

Phase A

In der Phase A erarbeiten wir mit Ihnen die Anforderungen und nehmen die vorhandenen ERP bezogenen Prozesse auf.

Zusätzlich werden die Schnittstellen in evtl. vorhandene andere Systeme auf den Prüfstand gestellt (CRM, DMS, Groupware, BI, FiBu etc.).

Phase B

In Phase B erstellen wir einen auf Sie zugeschnittenen Bericht der in Phase A ermittelten Daten und Fakten. Hieraus resultieren Handlungsempfehlungen die einerseits die offenen Chancen im ERP zeigen und zum Anderen das Optimierungspotential in der Kommunikation mit anderen „Symbiose-Systemen“. Die Erstellung einer entsprechenden Kartenlandschaft ist hier selbstverständlich.

Abschluss der Phasen A+B

Nach Abschluss der Phasen A+B können Sie genau einschätzen, welches Potenzial Ihre derzeit eingesetzten Systeme haben. Darauf aufbauend können Sie beurteilen, was nötig ist um Ihre Wünsche umzusetzen. Das wichtigste ist, Sie können Aufwand und Kosten genau einschätzen um Ihre Vision zu realisieren. Die Entscheidung, ob hierbei yourIT Ihr begleitender Partner bleibt, hängt von Ihnen ab.

Ein weiterer Vorteil ist die Förderung der Beratung durch den ESF (Europäischer Sozialfonds). Dieser Unterstützt KMU´s mit 1.500 €!
Die Förderung besteht aus einem Zuschuss zu den von yourIT consulting in Rechnung gestellten Beratungskosten. Erstattet werden das vereinbarte Beraterhonorar, Auslagen des Beraters sowie Reisekosten (jeweils ohne Umsatzsteuer). Der Höchstzuschuss beträgt 1.500 Euro.

Berechtigt sind Unternehmen, die

  1. weniger als 250 Personen beschäftigen und
  2. einen Jahresumsatz von nicht mehr als 50 Millionen Euro oder eine Jahresbilanzsumme von nicht mehr als 43 Millionen Euro haben.

Möchten Sie 1.500€ sparen? Dann zögern Sie bitte nicht und kommen auf mich zu. Ich spreche gerne mit Ihnen über den nächsten Schritt.

Angebot jetzt anfordern

Kontakt zu Thomas Ströbele Geschäftsführer consulting

Sponsored by ESF

ESF-Logo

BEST OF CONSULTING 2015

Beliebte Blogbeiträge

BAFA ESF Beraterprofil Thomas Ströbele
Jetzt ESF-Fördermittel für unsere Datenschutz-Beratung nutzen

Ab sofort werden unsere Beratungsangebote für Datenschutz, IT-Sicherheit und Organisation durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

weiterlesen


Business-Man
DMS im Mittelstand - IT-Systemhäuser scheuen den Beratungsaufwand

Nicht nur Großunternehmen - auch mittelständische Unternehmen interessieren sich mittlerweile immer mehr für DMS bzw. ECM ...

weiterlesen


yourIT Lizenzmanagement - Überblick behalten
Lizenzmanagement - Keine Rechtsprobleme mit Software riskieren

Viele mittelständische Unternehmen haben keinen Überblick. Die Zahl der ertappten Sünder nimmt zu. Jetzt handeln!

weiterlesen

Kontakt