BAFA-Beratungsförderung für von der "Corona-Krise" betroffene Unternehmen

 

Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie haben Unternehmen aller Branchen in einem Maß getroffen, auf das sich keiner vorbereiten konnte. Die wirtschaftlichen Folgen sind unter anderem Kurzarbeit, Ausfall von Arbeitskräften und Produktionen, Wegfall von Kunden, verkürzte Öffnungszeiten oder gar Schließungen von Unternehmen. Diesen negativen Auswirkungen insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie die Freien Berufe gilt es entgegenzutreten.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat dazu mit Wirkung zum 03. April 2020 die bestehende Rahmenrichtlinie zur "Förderung unternehmerischen Know-hows" um ein Modul für von der "Corona-Krise" betroffene Unternehmen im Sinne eines Sofortprogramms ergänzt.

Als externe Unternehmensberater können die Experten von yourIT-consulring Ihnen vielfältig Hilfestellung geben - egal ob Sie für Ihr Unternehmen neue Geschäftsfelder suchen, Ihre Geschäftsprozesse umstellen bzw. digitalisieren sollten oder aber auch wie Sie Ihre Liquidität wiederherstellen.

yourIT Corona Fördermittel für KMU BAFA Coaching go digital 

Wer wird gefördert?

  • Antragsberechtigt sind KMU und Freie Berufe, die unter wirtschaftlichen Auswirkungen der "Corona-Krise" leiden.
  • Voraussetzung: Die Unternehmen müssen der EU-Mittelstandsdefinition für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) entsprechen:
    • Sitz, Geschäftsbetrieb oder Zweigniederlassung in Deutschland;
    • bis 250 Beschäftigte;
    • Jahresumsatz max. 50 Mio. EUR oder Vorjahresbilanzsumme max. 43 Mio. EUR.

Wie wird gefördert?

  • Beratungsleistungen können mit einem Zuschuss in Höhe von 100%, maximal jedoch 4.000 Euro, der in Rechnung gestellten Beratungskosten gefördert werden (Vollfinanzierung). Zu den Beratungskosten zählen neben dem Honorar auch die Reisekosten sowie die Auslagen des Beraters.
  • Der Zuschuss wird vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) direkt auf das Konto des Beratungsunternehmens ausgezahlt. Damit entfällt die Vorfinanzierung durch das antragstellende Unternehmen.
  • Betroffene Unternehmen müssen kein Informationsgespräch mit einem Regionalpartner vor Antragstellung führen.
  • Als Ergebnis der Beratung müssen im Beratungsbericht die konkreten Auswirkungen im Zusammenhang mit der "Corona-Krise" auf das antragstellende Unternehmen und insbesondere die dagegen zu ergreifenden Maßnahmen und Handlungsempfehlungen vom Beratungsunternehmen nachvollziehbar dargestellt werden.

Welche Beratungsleistungen werden gefördert?

Förderfähige Beratungsleistungen sind beispielsweise:

  • Wiederherstellung der Liquidität, z.B. durch:
  • Digitalisierung und Umstellung der Geschäftsprozesse;
  • Suchen und Erschließen neuer Geschäftsfelder;
  • Aufbau neuer digitaler Marketing- und Vertriebsstrategien;
  • jede andere Form der Unterstützung.

Anträge auf Förderung einer Beratung nach diesen Bestimmungen können ab 3. April 2020 längstens bis zum 31. Dezember 2020 gestellt werden.

Der Verwendungsnachweis muss bis spätestens 6 Monate nach Erhalt des Informationsschreibens zur Erlaubnis des Maßnahmebeginns eingereicht werden.

Bitte nehmen Sie über das folgende Formular Kontakt zu uns auf. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück!

 

Webinar-Einladung: Fördermittel als Corona-Soforthilfen für KMU nutzen

 

Am Mittwoch 15.04.2020 und Freitag 17.04.2020 jeweils von 11:00 bis 11:45 Uhr bieten wir Ihnen ein kostenfreies Webinar zum Thema "Corona-Fördermittel". Anmeldung gerne per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir senden Ihnen eine Bestätigung und die Zugangsdaten zu.

 

Webinar Fotolia 211823231 Subscription Monthly XXL 640x480

Webinar: Fördermittel als Corona-Soforthilfen für KMU nutzen. Jetzt anmelden!

Sichern Sie sich jetzt Ihre 1.500 EUR NEU: 4.000 EUR Corona-Fördermittel

Das Wissen, das für die Führung eines mittelständischen Unternehmens notwendig ist, erfordert Knowhow aus vielen Fachbereichen. Holen Sie sich jetzt die notwendige Unterstützung durch unsere Berater - und sichern Sie sich die Ihnen dafür zustehenden Fördermittel.

yourIT consulting ist zuge­las­se­nes Bera­tungsunternehmen beim Bun­des­amt für Wirt­schaft und Aus­fuhr­kon­trolle (BAFA). Unser hier angebotenes Beratungskonzept in 4 Phasen ist von der BAFA als förderungswürdig anerkannt. Daher kön­nen unsere Bera­tungs­leis­tun­gen aus Mit­teln aus dem Euro­päi­schen Sozi­al­fonds (ESF) geför­dert werden

Zur Steigerung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Mittelstands gewährt die BAFA im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Zuschüsse zu den Kosten einer externen Unternehmensberatung durch yourIT consulting. Hierfür stehen extra Mittel aus dem ESF zur Verfügung.

Antragsberechtigung

Eine „Förderung von Unternehmensberatungen für kleine und mittlere Unternehmen sowie Freie Berufe“ können kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie Angehörige der Freien Berufe in Anspruch nehmen, die seit mindestens einem Jahr am Markt bestehen und

  1. weniger als 250 Personen beschäftigen und
  2. einen Jahresumsatz von nicht mehr als 50 Millionen Euro oder eine Jahresbilanzsumme von nicht mehr als 43 Millionen Euro haben.

Art und Höhe

Die Förderung besteht aus einem Zuschuss zu den von yourIT consulting in Rechnung gestellten Beratungskosten. Erstattet werden das vereinbarte Beraterhonorar, Auslagen des Beraters sowie Reisekosten (jeweils ohne Umsatzsteuer). Der Höchstzuschuss beträgt 1.500 Euro NEU: 4.000 Euro.

Innerhalb der Geltungsdauer der Richtlinien kann ein Antragsteller Zuschüsse für mehrere Beratung erhalten. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass die Beratungen sich inhaltlich voneinander unterscheiden.

Antragstellung

Auch hier kommt Ihnen unsere Erfahrung zu Gute. Unsere Beratungsleistungen erfüllen die notwendigen Anforderungen. Gerne helfen wir Ihnen bei der Antragstellung und erklären Ihnen vorab, welche unserer Beratungsleistungen förderfähig sind. Die Gewährung der Förderleistung erfolgt regelmäßig und unproblematisch (wenn auch ohne Rechtsanspruch).

Die Förderbedingungen sind hier verkürzt dargestellt. Sprechen Sie uns auf weitere Details an:


zur Kontaktseite

Kontakt zu Thomas Ströbele Geschäftsführer consulting

Sponsored by ESF

ESF-Logo

BEST OF CONSULTING 2015

Beliebte Blogbeiträge

BAFA ESF Beraterprofil Thomas Ströbele
Jetzt ESF-Fördermittel für unsere Datenschutz-Beratung nutzen

Ab sofort werden unsere Beratungsangebote für Datenschutz, IT-Sicherheit und Organisation durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

weiterlesen


Business-Man
DMS im Mittelstand - IT-Systemhäuser scheuen den Beratungsaufwand

Nicht nur Großunternehmen - auch mittelständische Unternehmen interessieren sich mittlerweile immer mehr für DMS bzw. ECM ...

weiterlesen


yourIT Lizenzmanagement - Überblick behalten
Lizenzmanagement - Keine Rechtsprobleme mit Software riskieren

Viele mittelständische Unternehmen haben keinen Überblick. Die Zahl der ertappten Sünder nimmt zu. Jetzt handeln!

weiterlesen

Kontakt